Über mich

Karin Glaus

Karin Glaus

Ich lebe mit meinem Ehemann Daniel Glaus im Weiler Staad bei Grenchen. Seit 2009 führe ich die Praxis als selbständige Masseurin und Kosmetikerin. Seit 2011 wirke ich auch als Beraterin.

Berufsausbildung

Meine Geschäftsphilosophie

Ich bewege Körper, Geist und Seele durch ganzheitliche Anschauung.

Meine Klienten sollen professionelle Massage erfahren und die Seele baumeln lassen können. Ein gutes Gespräch von Mensch zu Mensch baut Brücken des Vertrauens. Fühlt sich der Geist gut, strahlt die Haut.

Ich lege sehr viel Wert auf persönliche, individuell angepasste und qualitativ seriöse Behandlung.

Kosmetik

Die Ausbildung zur Dipl. Kosmetikerin habe ich 1999 an der Kosmetikfachschule in Bern mit einer Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Seither besuche ich regelmässig Weiterbildungen auf diesem Gebiet.

Massage

Ich habe meine Fachausbildungen an der Sanita-Schule in Derendingen absolviert. Die umfassende Ausbildung beinhaltet eine grosse Palette an verschiedenen Massage-Techniken:

Klassische Massage, Bindegewebsmassage, Fussreflexzonenmassage und medizinisch-technische Grundlagen.

Um meine Kenntnisse der Sportmassage zu vertiefen, war ich während 2 Jahren als Masseurin beim Fussballclub Wacker Grenchen tätig. Während 6 Jahren bis Ende 2014 arbeitete ich auch in einer Physiopraxis in Solothurn als selbständige Masseurin in einem professionellen und interessanten Team mit. Die steten Weiterbildungen haben für mich erste Priorität.

Ich bin bei den meisten Krankenkassen anerkannt. Zur Sicherheit wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Jede hat ihre eigenen Bestimmungen für Zusatzversicherungen usw.
Verbände: EMR, ASCA, SVBM.

Beratung

In der Lequa-Schule für Persönlichkeitsentwicklung in Rüttenen habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Enneagramm-Beraterin für Lebensfragen besucht. Mit der Ausbildung zur zertifizierten Lebens-und Trauerbegleiterin habe ich meine Beraterfunktion erweitert.
Ich betreue Menschen in Lebens- und Sterbeprozessen sowie Angehörige und Hinterbliebene.

Der Weg ist das Ziel